0208 - 84 80 40 kontakt@agethen.com
Die Agethen – Brot.Back.Schule geht an den Start

Die Agethen – Brot.Back.Schule geht an den Start

Nach einem ersten Lauf in 2015 ist es nun endlich so weit: die Agethen – Brot.Back.Schule geht an den Start mit 3 Kursterminen und einer maximalen Teilnehmerzahl von 12 je Kurs. Die Kosten für die Brot.Back.Schule – „Grundkurs“ betragen 69,- € p.P. Jeder Teilnehmer wird unter fachkundiger Anleitung einen anspruchsvollen Teig zubereiten, ein Brot backen und verschiedenste Brotsorten verköstigen. Dazu gibt es 2 warme Suppen-Gerichte nach Wahl – natürlich im Brot serviert -begleitet von ausgewählten Getränken. Das selbstgebackene Brot soll selbstverständlich mit nach Hause genommen werden! Durch den Abend führen Bäckermeister Stefan Agethen und Moderator Björn Lingstaedt. Die ersten Termine sind: Samstag, der 04.03.2017  18:00 – 21:00 Uhr (link) Sonntag, der 05.03.2017  15:00 – 18:00  Uhr (link) Samstag, der 01.04.2017  18:00 – 21:00 Uhr (link) Anmeldungen können ab sofort unter http://www.agethen.com/veranstaltungen ( Link ) aufgegeben werden. Wir freuen uns, Sie als Einzelperson, als Pärchen, Familie oder als ganze Gruppe begrüßen zu dürfen.   Stefan AgethenMore Posts -...
Agethen und Kakao

Agethen und Kakao

Es ist uns als Oerhausener Handwerksbäckerei in Familienbesitz ein großes Anliegen Verantwortung zu übernehmen und diese dann auch sichtbar zu demonstrieren. Agethen kauft Verpackungen ausschließlich aus NRW Produktionen. Das machen keine uns bekannten Bäckereien sonst noch. Agethen weist seine Getreidelieferanten die regionalen Ernten zu bevorzugen, die Oberhausener hat hier die höhste Priorität. Das machen wenige Bäcker. Agethen verwendet keine „tiefgefrorene Fertigbackware“ oder andere Fertigfabrikate wie es die Presse dem Handwerksbäcker doch ganz gerne mal unterstellt. [. . .] Kurz – die Familie Agethen macht sich Gedanken um die Produkte die gekauft werden, um die Arbeitsplätze die es die Region kosten kann wenn die Waren aus der Ferne herangeschafft werden, um die Umwelt und nicht zuletzt um die hohe Qualität welche wir als Wirtschaftsstandort in Nordrhein-Westfalen haben. Wir kümmern uns, jeden Tag. Umso glücklicher sind wir alle hier, dies auch für ein schwierig regional zu erhaltendes Produkt realisiert zu haben, den Kakao, die Schokolade, die Kuvertüre. Unser braun-süßer Rohstoff kommt in gewohnter Qualität aus Belgien – denn manche Dinge können manche Länder halt traditionell gut. Aber! Unser Schokoladenhersteller heißt Barry Callebaut und sitzt in Köln, sein Produkt ist belgisch und sein Engagement für die Wertschöpfungskette ist mit unserem sehr ähnlich – und das bei deutscher Verantwortung und Know-How. Mit dem Programm cocoa Horizons unterstützt Callebaut die Bauern, die Lieferkette und die Umstände unter denen all dies geschieht. Das unterstützen wir als Familie ebenso und bevorzugen hier ganz klar – Barry Callebaut. #sa Stefan AgethenMore Posts -...
Düsseldorf: Das Stücklein Brot das dich ernährt…

Düsseldorf: Das Stücklein Brot das dich ernährt…

Für die richtigen Fans der backenden Zunft, die auch Düsseldorf noch gerne mögen…in der Stadtteilbücherei findet eine Ausstellung unter der Ausführenden Arbeit von Georg Kretzschmar statt – „Das Stücklein Brot das dich ernährt, ist mehr als Gold und Silber wert“ Die Darstellung sind meist sehr tiefsinnig und weitreichend, geraten fast an Kunst – aber ganz sicher sehenswert! Stefan AgethenMore Posts -...
Behörde gegen Unternehmer! Ein Praxisbeispiel…

Behörde gegen Unternehmer! Ein Praxisbeispiel…

Dieser Beitrag soll den Abbau von Bürokratie beleuchten, am besten kann man das mit einem Praxisbeispiel: Sie! fahren auf der Straße, ein rotes Handschild erscheint, ein freundlicher Polizist winkt Sie in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Alles ist wunderbar, sogar der Verbandskasten ist voll! Am Ende der Kontrolle bittet der Wachtmeister Sie noch kurz zum EC-Gerät. Warum? Na, weil Sie kontrolliert wurden und dies natürlich nicht ohne Finanzspritze geht! Ungerecht? Unmöglich? Denken Sie! Das war ein Beispiel. Legen wir es in einen echten Fall. Jeder Produzent oder Händler in der EU wird (angeblich) nach den gleichen Verordnungen routinemäßig oder nach einer Beschwerde kontrolliert – Standard. Allem gemein ist die Grundlage des HACCP (ein System zur Vermeidung von Hygieneproblemen). Der Kontrolle, nennen wir ihn Meyer soll als bald für jeden Besuch eine Kontrollgebühr abhalten, egal ob sauberer Laden oder Ferkelstall. Einfach nur, weil „Gelder fehlen“ und man halt keine weiteren Gelder stellen möchte. ABER (!) mehr Kontrollen fordert, damit es nicht wieder zu Hygieneskandalen kommt. Mehr gleichwertige Kontrollen, da sagt sogar der Bäcker Agethen JA! Aber bei jedem Besuch ein Zahlzwang? Das geht ja nicht. Oder doch? Quelle WAZ 2013 zu einer Aussage unseres NRW Ministers mit dem R und dem Löwenzahn: „Durch die Einführung einer Gebührenpflicht, die Remmel notfalls im Alleingang plant, soll eine wirksamere Kontrolle finanziert werden. “ „Ach, was haben wir Bäcker damals verwundert geschaut. Das kommt doch niemals durch.“ Aber im März 2015 schrieb die RP Online überraschenderweise: „…arbeitet das Ministerium zurzeit an einem Konzept, das noch in dieser Legislaturperiode, also bis 2017, umgesetzt werden soll.“ Rückendeckung kommt von den Gastronomen und deren DEHOGA Verband, die sind natürlich...
Karriere? Ziele? Der Meistertitel für den Verkauf ist da!

Karriere? Ziele? Der Meistertitel für den Verkauf ist da!

Ab dem 01.01.2016 wird es ihn ernsthaft egeben, den „Verkaufsleiter im Lebensmittelhandwerk“, den frei genannten „Meister für den Verkauf“ mit Hochschulzugangsberechtigung. Für uns ein klares Zeichen an junge Menschen OHNE ABITUR, aber mit Karrierewunsch – mit einer Ausbildung in unserem Handwerk kann man ab sofort den Meistertitel im Verkauf in Olpe, Weinheim, Berlin oder Dresden erwerben. Papa Staat hilft bei der finanziellen Frage im Rahmen des Meister-Bafög. Die Power brauchst Du! (Stefan Agethen darf anmerken: „Über diesen Weg bin ich als Realschüler zum Studium im Fachbereich ‚Wirtschaft‘ zugelassen worden!“) Nach dem deutschen Qualifikationsrahmen steht der Bachelor auf Stufe 6, der Handwerksmeister ebenfalls und auch der Neue Weiterbildungsgang kann mit dieser Note aufwarten, somit ist der ‚Verkaufsleiter im Lebensmittelhandwerk‘ absolut gleichwertig mit dem Handwerksmeister zu setzen und wird auch entsprechend von öffentlichen Stellen behandelt. Bei der Bäckerei Agethen gibt es für fähige junge Menschen immer einen Ausbildungsplatz und wenn der Wunsch nach „mehr“ aufkommt, gibt es die direkte Hilfe von der Familie – kostenlos und selbstverständlich. Der Kurs dauert inklusive Prüfungen vier ganze Monate in Vollzeit – es gibt Förderangebote und staatliche Gelder. Mehr Infos? Meldet Euch bei uns –> kontakt @ agethen . com Stefan AgethenMore Posts -...
Dem Bäcker schreiben!