0208 - 84 80 40 kontakt@agethen.com

Datenschutz beim Newsletter von Agethen

Danke für dein Interesse an unserem Newsletter, der Dich sporadisch über Neuigkeiten, Events und Wissenswertes rund um Online-Marketing informieren wird. Dafür brauchen wir deine E-Mail-Adresse sowie deinen Vor- und Nachnamen für die korrekte Ansprache. Natürlich kannst du unseren Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Als Handwerksbäckerei ist uns der Datenschutz sehr wichtig und deswegen informieren wir dich hiermit, dass deine Daten in die Newsletter Software Knews einfließen, ein Tool, dass wir für den automatischen Versand von Newslettern nutzen. Deine Daten liegen auf unserem Webserver in Bochum und sind bei jeder Nutzung SSL verschlüsselt. Selbstredend nutzen wir Deine Daten nicht um damit Werbung für Dritte zu machen und verwenden Deine Email, Vor- und Zunamen nur, weil wir Dich ordentlich ansprechen möchten. Möchtest Du das nicht, kannst Du Dich immer abmelden! Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Du Fragen zu unseren Datenschutz Maßnahmen hast, melde Dich bitte direkt bei uns über das Kontaktformular! Stefan AgethenMore Posts -...
Pressemitteilung: Tag des deutschen Brotes in Köln 2018

Pressemitteilung: Tag des deutschen Brotes in Köln 2018

Köln/Oberhausen, 15.05.2018 Über 100 Bäcker feiern in Köln das deutsche Brot Der Tag des Deutschen Brotes ist mittlerweile zur bedeutendsten Veranstaltung des Bäckerhandwerks geworden. Aus diesem Anlass verschenkten gestern über 100 Innungsbäcker der Verbände Rheinland und Westfalen-Lippe am Kölner Bierbrunnen in der Schildergasse mehr als 2.000 Brote. In Bäckerkleidung und mit dem aromatischen Geruch von frisch gebackenem Brot sorgten die Bäckerinnen und Bäcker für Aufsehen in der Kölner Fußgängerzone. Sie alle haben – gemeinsam mit der rheinisch-westfälischen Brotkönigin und der Brotprinzessin – an diesem Tag das Lieblings-Nahrungsmittel der Deutschen ins Rampenlicht gestellt: das Brot. Ein Brotprüfer des Deutschen Brotinstituts gab darüber hinaus nützliche Tipps, woran man ein gutes Brot erkennt. Nicht nur viele Passanten nahmen dieses Angebot gerne an und freuten sich über die sympathische Aktion. Auch bei den Pressevertretern fand die Aktion fantastischen Anklang: Drei große Fernsehanstalten und zahlreiche Berichterstatter informierten über dieses einmalige Ereignis.   Stefan AgethenMore Posts -...
Dem Bäcker schreiben!