0208 - 84 80 40 kontakt@agethen.com

TV: Haare im Brot – ohne geht es nicht!

TV: Haare im Brot – ohne geht es nicht!

Es ist ganz klar – Haare müssen in jedes Brot und Brötchen! Bäcker suchen vermehrt nach Neuen Haarspendern und sind immer seltener fündig!

L-Cystein

L-Cystein

So hieß es gar : „Bäcker werben für Langhaarige Azubis!“

–> Spaß beiseite <–

So in etwa titelte eine TV-Sendung, welcher der Berichterstattung von ProSieben „Galileo“ aus 2013 ähnelt.

Sucht man das Ganze, findet man aktive Beiträge aus 2001 und früher – Haare im Brot! Alles wegen eines Stoffes mit dem Namen „L-Cystein“ – die Industrie braucht ihn um dem Handwerksbäcker die Tütenmischung zu kreiren. So heißt es.

Mein Name ist Stefan Agethen, ich bin Bäckermeister und arbeite zur Zeit an der LMIV – der Informationsverordnung für Lebensmittel in der EU. Die betrifft auch uns und erhöht unseren Aufwand – wird aber dazu führen das wir alle äußerst detailiert sehen können, was in unseren Lebensmitteln ist. Das ist gut und sehr gewollt – auch wenn das was wir sehen mit Tricks wieder verkleinert werden darf.

„Je mehr Interesse ich habe das mein Kunde nicht wissen soll was im Produkt steckt, desto mehr Möglichkeiten finde ich um dies zu tun.“ darf ich mich hier selber zitieren.

Genau aus diesem Grund gehe ich noch den Weg und unternehme NICHTS um meine Zutatenlisten zu kürzen.

Gut, zurück zum Thema.

Wikipedia sagt zum Thema Cystin : „Cystin kann (ebenso wie Cystein, E920) in der Mehl-Behandlung eingesetzt werden. Beide Aminosäuren verändern die Eigenschaften des Klebers in Weizenmehlteigen. Während Cystin die Kleberstruktur festigt, die Teige also weniger dehnbar macht, lockert Cystein die Kleberstruktur und macht die Teige dadurch dehnbarer.“

Ich kann nur eines sagen – in allen Vorstufen, welche wir hier nutzen und das werden jährlich weniger – kann ich keinen Einsatz von solchem (seit April 2001 anscheinend auch verbotenen) L-Cystein finden.

Wenn jemand eine anderslautende Botschaft hat – bitte, es würde mich interessieren.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dem Bäcker schreiben!