0208 - 84 80 40 kontakt@agethen.com
Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

Ostersonntag, die letzten Läden schließen gerade. Morgen bleibt leider nur das Brötchen von der Tankstelle, da der Bäcker in NRW nicht öffnen darf… Wir wünschen Euch Frohe Ostern! Stefan AgethenMore Posts -...
Ostern – ein Fest der Familie, ein Fest der Gemeinschaft

Ostern – ein Fest der Familie, ein Fest der Gemeinschaft

Es ist das wohl älteste festgelegte Fest, das in der christlichen Religion gefeiert wird. Es ist zugleich neben Weihnachten das wichtigste, da es ohne Ostern keine Kirche geben kann. Denn an Ostern feiern wir das Zentrum unseres Glaubens! Jesus Christus hat am Abend des Gründonnerstags mit seinen Jüngern das Abendmahl gefeiert und das Sakrament der Eucharistie gestiftet. „Nehmet und esset alle davon: Das ist mein Leib, der   für euch hingegeben wird. Nehmet und  trinket alle daraus: Das ist der Kelch des neuen und ewigen Bundes, mein Blut, das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Tut dies zu meinem Gedächtnis.“ – DAS feiern wir in jeder heiligen Messe! Am Karfreitag denken wir an den Tod Jesu am Kreuz. Das Kreuz ist für uns Christen DAS Erkennungszeichen und Zentrum unseres Glaubens. Ohne Kreuz keine Erlösung! Im Gedenken an den Tod Jesu sollen wir an dem Tag fasten. Es finden auch keine Vergnügungsveranstaltungen statt (wenn man einmal von den Car-Freitags in den Großstädten absieht – aber das hat nichts mit Ostern zu tun!) An Karsamstag denkt die Kirche daran, dass Christus 3 Tage im Grab gelegen hat. An diesem Tag findet keine Heilige Messe statt. Dann endlich das Osterfest! Die Fastenzeit hat ein Ende! Wir dürfen wieder miteinander feiern und festliche Messen feiern! Denn der Herr ist von den Toten auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja! – Halle…was? – Halleluja! Das bedeutet: „Lobt Gott!“ und ist eine besondere Form des Jubels in unseren Gottesdiensten. Quelle: Katholische Landjugendbewegung, Leostr. 21, 33098 Paderborn Stefan AgethenMore Posts -...
Ostern 2018 – Agethens Bäckeröffnungszeiten

Ostern 2018 – Agethens Bäckeröffnungszeiten

Oberhausen, 14.03.2018 In den Ostertagen 2018 haben wir Bäcker noch immer die Auflage lediglich an Karfreitag und Ostersonntag öffnen zu dürfen, an Ostermontag ist es gesetzlich verboten und der Kauf von Brötchen ist auf Hauptbahnhöfe und Tankstellen beschränkt. „Dabei geht es noch nicht einmal darum, unbedingt immer geöffnet zu haben“ meint Stefan Agethen, Bäckermeister aus Oberhausen „sondern um das Recht und die Freiheit dem Markt zu entsprechen und somit den Tag der Öffnung selbst auszusuchen.“ ÖFFNUNGSZEITEN AN FEIERTAGEN HIER Bereits seit 2017 war dieser Missstand angeprangert worden. Siehe hier. Die Bäckerei der Familie Agethen haben an Ostern 2018 wie Sonntags an Karfreitag, Ostersamstag, Ostersonntag geöffnet. An Ostermontag bleibt der Ladenverkauf geschlossen.   Stefan AgethenMore Posts -...
Die Hasen kommen!

Die Hasen kommen!

Die Hasen kommen! Ab heute beginnen die Bäcker und Konditoren bei Agethen mit frischen Sand-Osterhasen. Warum startet der Bäcker erst jetzt mit der handwerklichen Produktion? Schließlich gibt es beim Einzelhandel schon seit Ende Januar Osterhasen in rauen Mengen!! Ihr Handwerker vor Ort versucht sein Sortiment nicht alleine an der Wirtschaftlichkeit auszurichten, sondern an der Frische und Haltbarkeit. Wir verzichten auf „Frischhalter“ oder stark bindende Zusätze – als Strafe dafür ist unsere Ware kürzer Haltbar und verliert schneller die Feuchtigkeit. Lange Rede, gar kein Sinn – wir machen uns fit für die Hasen und freuen uns auf Eure Bilder vom verschmausen! Am Rande… Die Osterhasen sind eigentlich keine „Hasen“ sondern „Lämmer“. Sie werden aus Sandmasse hergestellt, das ist eine fettreiche Eimasse mit Weizenmehl, Zucker etwas Backpulver, Salz, Vanille-Extrakten (die natürlichen) und einem Mini-Schuss Zitronen-Aroma. Der Bäcker rührt dies mit einer großen „Anschlagmaschine“ durch und gießt oder spritzt die „Masse“ dann in die vorher sorgfältig zusammengesteckten Formen. Die Formen sind in einem rollbaren Backwagen und werden in einen befahrbaren Ofen gefahren – gaaanz langsam. Nach dem Auskühlen und auseinandernehmen der Formen, kann man die Lämmer mit Puderzucker bestreuen, dunkeler oder heller Schokolade (Kuvertüre mit kakaohaltiger Fettglasur) überziehen oder einfach roh lassen. Die Gefahr bei den rohen ist das die Lämmer schnell austrocknen. Et Voila – handgemacht, wir wissen was drin ist und teilen dies auch gerne nach der „Open Book Strategie“ auf produkte.agethen.com mit. Wohl bekomm´s! Author: Stefan Agethen   Stefan AgethenMore Posts -...
Dem Bäcker schreiben!