0208 - 84 80 40 kontakt@agethen.com

Bäcker auf der Walz?!

Bäcker auf der Walz?!

Ich bin von dem Thema sehr begeistert, nur bin ich schon zu gebunden und unter dem Zwang einer Arbeit nachzugehen.

„Ich würde gerne nochmals auf die Walz gehen“ – das schreibt Euch Stefan Agethen, 35 Jahre aus Oberhausen und möchte damit nur eines erreichen – Du bist angehender Geselle oder hast noch keinen Vertrag zu erfüllen, kein Auto ab zu bezahlen oder eine Wohnung und ein Haustier? Dann überleg es Dir – schau Dir die Welt zu Fuß an und berufe Dich auf die alten Grundgesetze der „Walz“.

Die gelten zwar nicht für uns Bäcker, aber wir dürfen als „freie“ durchaus mitmachen.

Mehr Informationen gibt es zBsp. hier auf der Bäckerwalz . de
Auch Bäcker Schüren titelt zu diesem Thema, ein Kollege aus der Nähe Mettmann.

Es ist praktisch so, Du wanderst herum und sagst in den Bäckereien „HALLO“ die Du interessant findest, Du arbeitest dort, wenn man Dich lässt (und das sollte man) und Du erhälst im Gegenzug Kost & Logie – kein Geld. Du lernst.

In jeder Neuen Stadt kannst Du Dich in das Goldene Buch eintragen und wirst immer begehrt empfangen!

Aber was schreibe ich, ich habe es nie gemacht. Hier ist der offizielle Blog!

4 Kommentare

  1. Hallo,

    die Grundregeln der Walz gelten für ALLE der 36 traditionellen Handwerksberufe die auf die Walz gehen können (also auch für die Bäcker).

    Kost und Logie sind optional. Natürlich wäre es gut wenn ein Schlafplatz dabei wäre. Wandergesellen (auch die Bäcker) arbeiten für ihren ganz normalen Gesellenlohn, wie jeder andere auch. Wir sind ja nicht unterwegs um den anderen Stammgesellen in einem Betrieb die Arbeit weg zu nehmen nur weil wir umsonst arbeiten und der Chef sie dann nur wegen uns nach Hause schickt.

    Auch habe ich mich NICHT in jeder Stadt in das Goldene Buch eingetragen, und ich weiß auch von keiner Stadt die das erlaubt. Es gibt aber manchmal Bücher speziell für Wandergesellen, in die wir uns eintragen können, wenn wir wollen.

    Hiermit möchte ich nur Missverständnisse vermeiden, also ist alles im Guten geschrieben und auch so zu verstehen.

    Fixe Grüße,

    André frd.fr.Bäcker

    Kommentar absenden
      • Hallo,

        ich befinde mich derzeit noch auf der Wanderschaft(als Bäcker).

        Wie gesagt, ich wollte nur Missverständnisse umgehen. Es ist immer schön zu sehen, dass sich auch unter den Bäckermeistern eine große Sympathie für die Walz aufzubauen scheint.

        Fixe Grüße,

        André frd.fr.Bäcker

        Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dem Bäcker schreiben!